StadtLesen Böblingen - das Lesefestival

StadtLesen ist ein Leseförderprojekt der Innovationswerkstatt Sebastian Mettler. „Lesegeadelt“ ist StadtLesen durch die Schirmherrschaft der österreichischen UNESCO Kommission. Böblingen ist 2022 ausgewählt aus insgesamt 283 nominierten Städten. Damit ist Böblingen vom 16. – 19. Juni 2022 Teil der zwölften StadtLesenLiteraTour. Die Besucherinnen und Besucher können ihrer Leselust im mobilen Lesewohnzimmer auf dem Elbenplatz nachgehen: Aus mehr als 3.000 Büchern in den Büchertürmen kann man sich ein Exemplar auswählen, es sich auf gemütlichen Hängematten und Sitzmöbeln bequem machen und sich beim Lesen der Phantasie hingeben. Als bibliophiles Highlight darf Böblingen die bekannten Autor*innen Romy Hausmann, Lucinde Hutzenlaub und Oliver Kern begrüßen, deren Bücher es unter anderem auf die SPIEGEL-Bestsellerliste geschafft haben. Alle kommen aus der Region und stimmen ein auf vier Tage Lesegenuss – unter freiem Himmel bei freiem Eintritt.
Alle Informationen und das ausführliche Programm sowie die Partner von StadtLesen Böblingen finden Sie unter: www.stadtlesen.com/boeblingen
Nominieren Sie Böblingen auch gleich wieder als Lesestadt für 2023! Einfach unter www.stadtlesen.com/nominierungen2023 abstimmen! 

Donnerstag, 16. Juni

Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

ERÖFFNUNG: 18.00 Uhr - Begrüßung und Eröffnung mit Bürgermeisterin Frau Christine Kraayvanger

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 18.15 Uhr liest Romy Hausmann aus ihrem Buch "Perfect Day"

Freitag, 17. Juni

Integrationslesetag

Ab 15.00 Uhr werden mehrsprachige Geschichten für Kinder vorgelesen. Den Anfang macht ein Kinderbuch in Englisch und Deutsch, unterstützt durch ein Papiertheater, so dass die Geschichte von jedem und jeder verstanden werden kann. Danach folgen Kindergeschichten in weiteren Sprachen und die kleinen Zuhörer*innen können eine Basteltüte mit nach Hause nehmen.

SPIELE: Am Stand der Stadtbibliothek stehen zusätzlich XXL-Spiele zum gemeinsamen Spielen bereit.
Eine Aktion der Stadtbibliothek, dem Verein für Jugendhilfe und der Partnerschaft für Demokratie Böblingen.

Samstag, 18. Juni

Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit LESUNG: Vorleseaktion der Stadtbibliothek: Um 14:30 Uhr liest Kinderbibliothekar Andreas Jani eine Geschichte für Kinder zwischen vier und sieben. (Dauer ca. 15 Minuten)

WORKSHOP: 15.00 - 15.30 Uhr - Mini-Buch schreiben und illustrieren: Kinder ab 9 Jahren schreiben eine Mini-Geschichte und bebildern diese mittels Stempeltechnik in einem eigenen kleinen Buch. Im Anschluss geht es mit Schweinchen Schorschi auf eine Rallye durch die Ausstellung im Fleischermuseum. Workshop im Pavillon auf dem Elbenplatz und Kinder-Ausstellungsrallye im Deutschen Fleischermuseum, max. 8 Kinder, das Angebot ist kostenfrei, mit Anmeldung über das Fleischermuseum https://fleischermuseum.boeblingen.de/start.html

LESUNG: 17.00 Uhr - Gemeinsamer Auftritt von Lucinde Hutzenlaub und Oliver Kern (Max Korn): Gegenseitiges Interview, Erzählungen über das Schreiben und Beantwortung von Fragen. Lucinde Hutzenlaub liest aus ihrem Buch "Ich dachte ich bin schon perfekt" und Oliver Kern (Max Korn) stelle seine Talberg-Trilogie vor.

Sonntag, 19. Juni

Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie - so auch bei StadtLesen 2022. Hier tummeln sich Familien im LeseWohnzimmer und dabei wird vorgelesen, geschmökert und phantasiert. Die passende Kinder- und Jugendliteratur ist zuhauf in unseren Büchertürmen zu finden. Also auf geht's: Vorlesezeit schenken.

SKRIPTORIUM: 13.00 - 17.00 Uhr – Ein Spielleiter führt die Kinder in die wunderbare Welt der Kalligrafie ein. Den Kindern stehen liebevoll mit hölzernen Schreibpulten ausgestattete Schreibplätze zur Verfügung. Mit Tinte in unterschiedlichen Farben verfassen die kleinen Schreiber Briefe oder eigene Gedichte, die sie mit kunstvollen Initialen versehen.

FÜHRUNG: 16.00 Uhr Kurzführung durch die von Städtischer Galerie und Stadtarchiv Böblingen initiierte Archiv-Ausstellung No 1: „Chroniken in Wort und Bild – ein Prolog…“, Ort: Galerie-Empore im Museum Zehntscheuer